Suchen

Datum

GRENKE Chess Open: 29.03. - 02.04.2018 in Karlsruhe

Die Favoriten brillieren

In der dritten Runde zeigten die Superstars in diesem Turnier ihre ganze Klasse. Chao Li, Arkadij Naiditsch und Etienne Bacrot ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und liegen mit weißer Weste in Führung, allerdings gemeinsam mit zahlreichen weiteren Spielern. Unter ihnen befinden sich mit Yuliya Naiditsch (Foto oben) und Melanie Ohme auch zwei starke Frauen. Im folgenden Beitrag schauen wir eingehend auf den schönen Sieg von Chao Li und legen noch zwei weitere lehrreiche Häppchen drauf.

Die Nr. 1 der Setzliste, Chao Li, hat bislang keine Mühe seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. In der 3. Runde wählte der 25-jährige Chinese gegen Maximilian Neef mit der Abtauschvariante gegen die Königsindische Verteidigung nicht gerade die stärkste Waffe, doch was er aus einer eher harmlos aussehenden Stellung aus dem Hut zauberte, ist aller Ehren wert.

Li,Chao (2730) - Neef,Maximilian (2359)
19. Int. Neckar-Open Deizisau (3), 03.04.2015

Stellung nach 19...Kxf6:

Es fällt auf, dass die schwarzen Figuren nicht so richtig im Spiel sind, aber ein großer Vorteil ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Es ist beeindruckend, wie der Chinese innerhalb weniger Züge den Druck dermaßen erhöht, dass Schwarz auseinanderfällt. 20.f4! Engt die Kreise der schwarzen Figuren weiter ein und startet einen ungewöhnlichen Minoritätsangriff am Königsflügel. Erstaunlicherweise erweist sich der schwarze König auf f6 dabei als Achillesferse. 20...Sb6 20...exf3 21.Sxf3± und auch hier droht Weiß mit g4 dem schwarzen König zu Leibe zu rücken. 20...Ke6 21.Sc4 b5 22.Se5 Sxe5 23.fxe5 Kxe5 24.d7 La6 25.Td1+- 21.g4! Tf7?! 21...Ke6 22.Td1 Kxd6 23.Th7 Kc6 (23...fxg4? 24.Sxe4+ Ke6 25.Lxg4+ Tf5 26.Td6#) 24.Txh6+-; 21...Td8 22.Td1 Td7 23.Tc5± 22.g5+ hxg5 22...Ke6 23.gxh6+-

23.Sxe4+! Taktisch ist Chao Li voll auf der Höhe. 23...Kg7 23...fxe4 24.fxg5+ Ke5 25.Tcxf7+- 24.Txf7+ Kxf7 25.Sxg5+ Kf6 26.Lb5 a6

27.Te1! Ein toller Schlusszug. Weiß droht 28.Te7 nebst 29.Tf7 Matt und Schwarz kann das nur verhindern, wenn er weiteres Material hergibt. 1-0

Chao Li agiert bislang sehr souverän

Da Arkadij Naiditsch und Etienne Bacrot dem Chinesen in nichts nachstehen, darf man von einem tollen Dreikampf an der Spitze und gegenseitige Duelle im Laufe des Turniers hoffen.

Zum erweiterten Favoritenkreis gehört der polnische Großmeister Kacper Piorun. In der 3. Runde setzte er sich gegen FM Ufuk Tuncer mit einem schönen Königsangriff durch.

Piorun,Kacper (2546) - Tuncer,Ufuk (2329)
19. Int. Neckar-Open Deizisau (3), 03.04.2015

Stellung nach 28...Tb8:

Die weißen Figuren sind bedrohlich aufmarschiert am Königsflügel und dementsprechend geht es dem schwarzen König an den Kragen. 29.Sf5! Dxc5 29...gxf5 30.Lxf5 und gegen die Drohung 31.Dh5 ist kein Kraut gewachsen. 30.Sxg7 Kxg7 31.Lf6+ Kg8 32.Dd2 Mit der offensichtlichen Drohung 33.Dh6. 32...Tfd8 32...Tfe8 33.Dd5!+- 33.Lxd8 Txd8 34.Da2 Sc4 35.Kh1 S6a5 36.Txf7 Td2

 37.Le6 Nett, aber es gewannen auch weitere Züge. 37...Txa2 37...Db6 38.Ld5+- 38.Te7+ Kh8 und Schwarz gab gleichzeitig auf wegen 39.Tf8#.

Kacper Piorun aus Polen

Einer der Spieler, die in Deizisau auf eine GM-Norm aus sind, ist Jonathan Carlstedt. Nach der 3. Runde liegt der Hamburger ebenfalls bei 100%, allerdings half sein Gegner etwas mit.

Carlstedt,Jonathan (2468) - Kabisch,Thilo (2312)
19. Int. Neckar-Open Deizisau (3), 03.04.2015

Stellung nach 17.b3:

17...b5? Ein Rechenfehler. Es sprach nichts gegen 17...Sa5= 18.bxc4 Txc4? Das verliert sogar eine Figur. 18...bxa4 19.cxd5 hätte "nur" einen Bauern gekostet. 19.Sc5!+- Wahrscheinlich hatte Schwarz diesen Zug bei 17...b5 übersehen. 19...Lc8 20.Sxd7 Lxd7 21.Lc5+- und 1-0 nach 46 Zügen.

Jonathan Carlstedt peilt die nächste GM-Norm an

Einige Frauen spielen bislang sehr stark auf. Ketino Kachiani-Gersinska (Foto unten) lieferte an Brett vier dem Favoriten Oleg Korneev einen tollen Kampf und wurde mit einem halben Punkt belohnt. In der Tabelle liegen nur Yuliya Naiditsch und Melanie Ohme vor ihr. Sie gewannen gegen ihre nominell höher eingeschätzten Gegner und führen die Damenwertung mit voller Punktzahl an.

Bei den Jugendlichen liegen gleich sechs Spieler mit voller Punktzahl an der Spitze der Wertung. Dank ihrer guten Leistung dürfen sich gleich drei von ihnen auf ein Duell mit einem Spitzengroßmeister in der 4. Runde freuen.

Johannes Carow darf sich auf ein Duell mit Arkadij Naiditsch freuen

Mit der 4. Runde geht es weiter am Ostersamstag ab 9 Uhr. Die Paarungen an den Spitzenbrettern, die wir dann wieder live übertragen, lauten:

Jaroslaw Krassowizkij - Chao Li
Arkadij Naiditsch - Johannes Carow
Roven Vogel - Etienne Bacrot
Arik Braun - Thore Perske
Arthur Pijpers - Kacper Piorun