Suchen

Datum

GRENKE Chess Open: 29.03. - 02.04.2018 in Karlsruhe

Richard Rapport gewinnt Neckar-Open

joomplu:1956

Das 17. Int. Neckar-Open sah nach der 9. Runde ein totes Rennen. Gleich 13 Spieler teilen sich mit 7,0 Punkten den 1. Platz. Der glückliche Sieger nach Wertung heißt Richard Rapport. Am letzten Tag der Veranstaltung wurde an den Spitzenbrettern größtenteils um jeden Punkt gekämpft, doch die meisten Partien endeten leistungsgerecht Unentschieden. Entnehmen sie dem folgenden Beitrag einige Höhepunkte der letzten Runde.

In der letzten Runde kämpfte Arkadij Naiditsch am Spitzenbrett um den Turniersieg, doch nachdem er gegen Kacper Piorun aus der Eröffnung heraus in eine schlechte Stellung geriet, willigte er in das Remis ein. Ähnlich erging es Richard Rapport, der als Favorit in die Partie gegen Anthony Wirig ging, sich aber mit einer schlechten Stellung konfrontiert sah und das Unentschieden forcierte. Letztendlich sollte es sich für ihn aber auszahlen.

Richard Rapport


Einen großen Fight sahen die Zuschauer an Brett 3. Romain Edouard und Yuri Solodovnichenko kämpften fünf Stunden vergeblich um den Sieg. In einer sizilianischen Partie ging der Ukrainer mit Schwarz großes Risiko und opferte mehrere Bauern. Edouard stand zwischenzeitlich klar überlegen, doch in Zeitnot vergab er mehrere Möglichkeiten. Stattdessen erlaubte er den sofortigen Gewinn für Schwarz, den Solodovnichenko aber übersah. In einem Endspiel mit Turm und Läufer gegen Turm hatte der Ukrainer aber alle Chancen die Partie doch noch für sich zu entscheiden. Tatsächlich bot sich ihm mehrmals ein Gewinnweg, doch vor zahlreichen Kiebitzen, die das Brett umlagerten, war es inzwischen ein reines Glücksspiel geworden. Irgendwann reklamierte der Franzose Remis, dem stattgegeben wurde.

Edouard,Romain (2680) - Solodovnichenko,Yuri (2559)
17. Int. Neckar-Open (9), 01.04.2013

Stellung nach 33.Tc7:



33...Dd6? 33...Td1!! 34.Sxd1 (34.Tc4 Dd6 35.b4 a4!-+) 34...Dd3+ 35.Kc1 Dxd1# 34.Tc4 Kh7 35.Dd2 35.Kb1!+- 35...De5 36.Df2 Dd6 37.Dd2 De5 38.Dc1 Dxh2+ 39.Kb1 Td3



40.Dg1?
40.Lf4!± 40...Dxg1+ 41.Lxg1 e3 42.Tf4 Lxc3 43.Lxe3 Txe3 44.bxc3 Le4+ 45.Kb2 Te2+ 46.Kc1 Kxh6 47.Kd1 Te3 48.Kd2 Td3+ 49.Ke2 Lg6 50.Ta4 Kg5 51.Txa5+ Kf4 52.Ta6 Lf5 53.Tc6 Th3 54.Td6 Th2+ 55.Kd1 Ke3 56.Kc1 Tc2+ 57.Kd1



57...Txc3? 57...Tb2! 58.Ke1 Tg2 59.Kf1 Tg3! und Weiß kann nichts gegen ein Schach des Läufers nebst Tg1# unternehmen. 58.Ke1 Schwarz stand in der Folge noch ein paar Mal theoretisch auf Gewinn, doch letztendlich endete die Partie mit Remis.

Mehrere Spieler stießen durch einen Sieg in der letzten Runde auf die Spitzengruppe auf. Einer von ihnen war David Anton Guijarro, der taktisch brillierte.

Anton Guijarro,David (2546) - Graf,Felix (2469)
17. Int. Neckar-Open (9), 01.04.2013

Stellung nach 16...Df6:



17.Sf5! Bitte anschnallen, der Tanz beginnt. 17...gxf5 18.e5 De6 19.Sg5 Dd5 20.Tg3 Sg7 21.De2 h6 22.Sf3 De6 23.Sh4



23...Kh8? Bis hierhin hatte sich Schwarz gut verteidigt, doch das ist der entscheidende Fehler. 23...Le4! 24.Lxe4 fxe4 25.Dxe4 d5 ist unklar. 24.Txg7!+- Kxg7 25.Lxf5 De7 26.Dg4+ Kh8 27.Dh5 Kg8 28.Tb3 Lxe5 29.Tg3+ Lg7



30.Txg7+! Kxg7 31.Dxh6+ Kg8 32.Dh7# 1-0

Die Damenwertung gewann WGM Eva Moser. Die Österreicherin kam auf gute 6,0 Punkte und verwies Cecille Haussernot mit 5,5 Punkte auf den 2. Platz.

Die Seniorenwertung entschied Ulrich Schulze für sich. Der 62-jährige Lokalmatador erzielte 6,5 Punkte und ließ Ivan Farago und Helmut Reefschläger, die beide 6,0 Punkte erreichten, hinter sich.

Wie jedes Jahr durften sich wieder einige Spieler über eine Norm freuen. Jens Kotainy, Ilja Zaragatski und Petr Neumann erzielten eine GM-Norm. Stanislav Korotkjevich und Dennis Kaczmarczyk erreichten eine IM-Norm.

Die Fotos der 8. und 9. Runde finden sie unter diesem LINK.

Fotos von der Siegerehrung:
{joomplucat:56 limit=6|ordering=random}