Suchen

Datum

GRENKE Chess Open: 29.03. - 02.04.2018 in Karlsruhe

Arkadij Naiditsch vor Turniersieg

Arkadij Naiditsch ist beim 15. Int. Neckar-Open kaum aufzuhalten. Nach seinem Sieg in der 6. Runde gegen Arik Braun schlug die deutsche Nr. 1 auch in der 7. Runde zu. Dieses Mal war Alon Greenfeld sein Opfer. Der Israeli kam zwar gut aus der Eröffnung, ließ sich aber in einem damenlosen Endspiel überspielen. Naiditsch drang mit seinem Springer entscheidend in die schwarze Stellung ein, wonach Greenfelds Bauern der Reihe nach verloren gingen. Naiditsch,Arkadij (2684) - Greenfeld,Alon 15. Int. Neckar-Open Deizisau 2011 (7), 24.04.2011 Stellung nach 23...Kf8: Naiditsch-Greenfeld
Auf 24.Txd6 folgt 24...Txd6 25.Txd6 Ke7, wonach Schwarz voll im Spiel ist. Weiß findet aber einen Weg, Vorteil zu erlangen.24.e5! Stark. Das Feld e4 wird für den Springer freigemacht. Mit Tempo gelangt der Gaul nach d6 und sorgt für viel Ungemach. 24...Sxe5 25.Se4 Tf4 26.Sxd6 Txd4 27.Txd4 Tb6 28.Sxb7 Txb7 29.Txa4 Naiditsch-Greenfeld1
29...g5? Schwarz hätte unbedingt 29...Tb6 probieren sollen. Nach 30.f4 30...Sf7 31.Lxa6 Sxh6 wäre die Stellung nicht gänzlich klar. Aber nach 30.Lxa61 sollten sich die weißen Damenflügelbauern durchsetzen. 30.Ta5 Sf7 31.Lxa6 Schwarz gab auf, da es gegen das Anrollen der weißen Bauern keine Verteidigung gibt. 1-0 Damit steht Naiditsch mit dem unglaublichen Score von 7 aus 7 an der Tabellenspitze. Unter normalen Umständen wäre der Turniersieg unter Dach und Fach, aber einen Verfolger gibt es noch. David Baramidze (siehe Foto) weist als einziger Spieler 6,5 Punkte auf und trifft in der 8. Runde mit den weißen Steinen auf Naiditsch. Bei einem Sieg würde der 22-jährige die Führung übernehmen. Dass es überhaupt dazu kommen konnte, verdankt Baramidze einem Aussetzer seines Gegners in der 7. Runde. Grzegorz Gajewski verlor in Gewinnstellung die Nerven und ermöglichte dem Deutschen einen völlig überraschenden Sieg. David Baramidze
Gajewski,Grzegorz (2567) - Baramidze,David 15. Int. Neckar-Open Deizisau 2011 (7), 24.04.2011 Stellung nach 36...fxg4: Gajewski-Baramidze
37.Sh5?? Ein unglaublicher Fehler. Jetzt gewinnt Schwarz plötzlich. Nach einfach 37.hxg4 mit der Idee 38. Sh5 hätte Schwarz aufgeben können. 37...g3+ 38.Kg2 Gajewski-Baramidze1
38...Sf5!! Diesen Knaller muss Weiß übersehen haben. Der Springer auf f5, der die Grundreihenschachs aus dem Spiel nimmt, ist tabu. 39.Tf1? Ein zweiter grober Fehler direkt hinterher, der es Schwarz einfach macht. Die schwarze Dame nähert sich mit Schachs an und der g-Bauer entscheidet. 39.Txf5? Da2+ 40.Kf3 Df2+ 41.Ke4 De2+ 42.Kd5 Dxe5+ 43.Kxe5 g2-+; 39.De8+! war der einzige Weg, die Partie am Laufen zu halten. Nach 39...Tg8 40.De5+ Sg7 kann Weiß noch kämpfen, da sich Schwarz dieser lästigen Fesselung erstmal entziehen müsste. 39...Da2+ 40.Kf3 Db3+ 41.Ke2 Dc4+ 42.Ke1 g2 43.Tg1 Dh4+ 0-1 Etienne Bacrot hat sich aus dem Rennen um den Turniersieg verabschiedet. Der Franzose, mit einer Elo von 2718 die Nr. 1 der Setzliste, leistete sich gegen Oleg Spirin den folgenden Aussetzer. Spirin,Oleg (2474) - Bacrot,Etienne 15. Int. Neckar-Open Deizisau 2011 (7), 24.04.2011 Stellung nach 34.De5: Spirin-Bacrot
34...Te3?? Ein simpler Einsteller in verwickelter Stellung. 35.Sf6+ Weiß gewinnt die Qualität auf e3. Seinen Vorteil verwertete der Russe sicher, 1-0 nach 66 Zügen. Aus deutscher Sicht erfreulich ist die Tatsache, dass nach Naiditsch und Baramidze mit Arik Braun ein weiterer deutscher Spieler Platz drei belegt. Braun besiegte den Italiener Luca Shytaj und hat am letzten Turniertag alle Möglichkeiten noch weiter nach vorne zu stoßen. Punktgleich mit ihm liegen Viktor Erdoes und Oleg Spirin auf den Plätzen dahinter. Im Rennen um den Damenpreis verteidigt Joanna Majdan-Gajewska (siehe Foto) ihre Führung. Mit fünf Punkten liegt sie vor Lisa Schut, allerdings nur dank der besseren Feinwertung. Die deutschen Spielerinnen Sarah Hoolt, Melanie Ohme und Elenva Levushkina folgen mit 4,5 Punkten. Joanna Majdan-Gajewska
Am Ostermontag geht es weiter mit der 8. und 9. Runde. Die “Vormittagsrunde” beginnt um 9.00, die “Nachmittagsrunde” um 14.30. Die Spitzenpaarungen der 8. Runde lauten: GM David Baramidze - GM Arkadij Naiditsch GM Arik Braun - GM Viktor Erdös IM Oleg Spirin - GM Grzegorz Gajewski GM Alon Greenfeld - GM Ivan Farago IM Twan Burg - GM Vladimir Epishin Die LIVE-Radiosendung zur 8. Runde läuft von 12.30 bis 13.00 und zur 9. Runde von 18.00 bis 18.30. Diese wird eine halbe Stunde früher als an den Tagen davor gesendet, da die letzte Runde um 14.30 beginnt. Georgios Souleidis