Suchen

Datum

GRENKE Chess Open: 29.03. - 02.04.2018 in Karlsruhe

Rapport macht kurzen Prozess

... und diesmal mit Axel Bachmann aus Paraguay, der die ersten zehn Minuten alleine am Brett warten musste, weil Rapport mal wieder zu spät zur Partie kam.

Meist knutscht quatscht er noch auf dem Flur mit seiner Freundin oder bringt ihr Kaffee ans Brett, bevor es gemächlichen Schrittes an die Erledigung der langweiligen Pflichtaufgaben geht. Da Bachmann sich aber im Gegensatz zu etwa Gutman am Morgen nicht direkt abmachen lassen wollte, zeigte sogar Rapport einige Emotionen und wirkte minimal nervös. Auch an seinem Minenspiel muss er noch arbeiten, hätte Bachmann nach 31...Kh8 eher Rapports Gesicht studiert, als nur das Geschehen auf dem Brett, hätte er zumindest nicht so schnell verloren:

[pgnautoplayMode=none]

[Date "2014.04.20"]
[Round "7.7"]
[White "Bachmann, Axel"]
[Black "Rapport, Richard"]
[Result "0-1"]
[PlyCount "66"]
[EventDate "2014.??.??"]
[TimeControl "120+14"]
[WhiteClock "0:15:45"]
[BlackClock "2:00:00"]

1. d4 e6 2. Nf3 f5 3. c4 Nf6 4. g3 Be7 5. Bg2 O-O 6. d5 Ne4 7. Nbd2 Nxd2 8.
Bxd2 Bf6 9. Qc2 Na6 10. O-O Nc5 11. Bc3 d6 12. Nd2 Bxc3 13. Qxc3 e5 14. b4 Nd7
15. f4 e4 16. Nb3 Nf6 17. Rfd1 Bd7 18. e3 Ba4 19. Bh3 g6 20. Rd2 Bxb3 21. axb3
a6 22. Bf1 g5 {Seinen Lieblingszug warf Rapport aufs Brett, wie ein erfahrener
Pokerspieler ein paar Chips auf den Tisch wirft. Dann guckte er sich nach allen
Seiten um und sprang vom Tisch auf. Er ist nicht nur ein Genie, sondern genießt es auch im Mittelpunkt zu stehen.} 23. fxg5 (23. Rda2 gxf4 24. exf4 {und dann den Läufer nach
h3 stellen wäre etwas gehaltener.}) 23... Ng4 24. h4 {Bachmann konnte nicht
widerstehen, einen Mehrbauern zu sichern, aber der Springer auf e5 wird ihm
noch richtig unangenehm.} Ne5 25. Rg2 h6 26. gxh6 Qf6 {In der Folge wird sich
Schwarz gegen den geschwächten g3 richten.} 27. Rc1 Qxh6 28. Kf2 b6 29. Ra1 Qg7
30. Qd4 {Hier zog Rapport} Kh7 31. Be2 Kh8 {und stellte anschließend den König
nach h8. Wieder sprang er auf, rannte mit einem hinterhältigen
Gesichtsausdruck umher, flüsterte was zu seiner Freundin. Es war klar, dass
etwas faul ist, aber keiner wusste was. Schon gar nicht Bachmann, der die
Koordination seiner Figuren wiederherstellen wollte und} 32. Rgg1 $4 {zog.
Rapport setzte sich hin, guckte Bachmann an, als ob er ihm "bist du doof?"
sagen wollte, guckte noch ein paar Sekunden und schraubte} f4 $3 {ins Brett.
Allen war sofort klar, dass Bachmann reingelegt worden war. Den Bauern kann
man weder nehmen noch ignorieren. Und der König muss für diese Kombination
genau auf h8 stehen, sowohl g8 als auch h7 würden die Sache scheitern lassen.
Bachmann konnte es nicht glauben, aber gab auf nach} 33. g4 (33. gxf4 Rxf4+ 34.
exf4 Ng4+ 35. Bxg4 Qxd4+) 33... Nd3+ 0-1

[/pgn]

DSC 8499

Bachmann - Rapport

Die nominelle Spitzenpaarung war allerdings Victor Laznicka gegen Sabino Brunello, den etwas überraschenden Tabellenführer. Dieser hatte aber zu seinem Leidwesen eine extrem passive Partieanlage erwischt und war seit Beginn des Mittelspiels nur auf das Abwarten beschränkt. Es spielte eigentlich nur einer, und das war Laznickas König. Sehr lange ging es für den Italiener trotzdem gut, aber dann verlor er anscheinend die Geduld und fing an, etwas unmotiviert Bauern zu opfern.

[pgnautoplayMode=none]

[Date "2014.04.20"]
[Round "7.7"]
[White "Laznicka, Viktor"]
[Black "Brunello, Sabino"]
[Result "1-0"]
[SetUp "1"]
[FEN "5r2/3r1pk1/3p1bp1/p1pB3p/Pp1pPP1P/3P2P1/1PP2R2/R5K1 b - - 0 24"]
[PlyCount "84"]
[EventDate "2014.??.??"]
[TimeControl "120+25"]
[WhiteClock "1:58:00"]
[BlackClock "0:02:58"]

24... Kh6 {Trotz ungleichfarbiger Läufer verfügt Laznicka hier über großen
Vorteil. Die schwarzen Bauern sind alle festgelegt und viele von ihnen schwach.
Laznicka führt einen lehrbuchmäßigen Plan durch und aktiviert seinen König
über einen langen Marsch nach c4.} 25. Kf1 Rc7 26. Ke2 Re8 27. Raf1 Rg8 28. Kd1
Re8 29. Kc1 Rg8 30. Kb1 Re8 31. Ka2 Rg8 32. Kb3 Re8 33. Kc4 Rh8 {Nun geht es
darum, inwieweit Weiß unter günstigen Umständen den Zug e4-e5 durchdrücken
kann.} 34. Re2 Re8 35. Rfe1 Kg7 36. b3 Rh8 37. e5 dxe5 38. fxe5 Be7 39. Rf1 Rf8
40. Re4 Bd8 41. g4 (41. Ref4 {wurde beim Webradio von Dennis Wagner und mir
favorisiert. Wir gingen sogar fast von Zugzwang aus, aber die gemeine Maschine
sagt hier} Re7 {vor. Wenn Weiß nun den c5 nimmt, folgt} 42. Kxc5 Bc7 {und bei
Schwarz ist alles in Ordnung.}) 41... hxg4 42. Rxg4 Re7 43. h5 Rxe5 44. hxg6 f5
(44... f6 45. Rh1 {ist chancenlos wegen dem hübschen} Rg5 46. Bf7 $1) 45. Rg2
Rh8 46. Bf7 Be7 47. Rff2 Bh4 {Hier hat man das Gefühl, Weiß hat vieles
Erreichte wieder verdorben, doch es geht weiter.} 48. Rf4 Be7 49. Rgf2 Rh5 50.
Kb5 c4+ (50... Bd8 {war solider. Liebäugelte Brunello mit einem Spiel auf
Sieg? Laznicka war dazu mittlerweile sehr knapp bei Zeit.}) 51. Kxc4 Bc5 52.
Kb5 Be7+ 53. Ka6 $1 {Laznicka zeigt Siegeswillen. Der König ist nicht wirklich
bedroht auf a6.} Bc5 $2 54. Kxa5 Kf6 $2 55. Re4 {In ein paar Zügen hat
Brunello zwei Bauern und die Kontrolle über das Geschehen verloren. Die
nächsten Züge machen es noch schlimmer.} Rxe4 56. dxe4 d3 57. e5+ {Hier dachte
Brunello ewig nach und holte Laznickas zweieinhalb Minuten fast ein. Trotzdem
fand er nicht die beste Art, sich zu wehren, leicht verzeihlich nach 10
Stunden Schach mit einer kurzen Mittagspause.} Kxe5 (57... Kg7 58. Rd2 f4 $1)
58. Rg2 Rg5 (58... dxc2 59. Rxc2 Bf8 60. g7) 59. Rxg5 d2 60. g7 d1=Q 61. g8=Q
Qd6 62. Qh8+ Ke4 63. Qh4+ f4 64. Bg6+ Kd4 65. Qf2+ Kc3 66. Qxc5+ 1-0

[/pgn]

DSC 8496

Laznicka - Brunello

Im Duell der Ivans auf Brett fünf reihte sich Ivan Farago in eine dieses Jahr recht lange Liste an schweren Eröffnungsfehlern ein. Ivanisevic profitierte nach Runde 2 schon zum zweiten Mal von einem totalen Blackout:

[pgnautoplayMode=none]

[Date "2014.04.20"]
[Round "7.7"]
[White "Ivanisevic, Ivan"]
[Black "Farago, Ivan"]
[Result "1-0"]
[PlyCount "59"]
[EventDate "2014.??.??"]
[TimeControl "120+18"]
[WhiteClock "1:57:00"]
[BlackClock "2:00:00"]

1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nc3 Bb4 4. Bd2 d5 5. e3 O-O 6. Nf3 b6 7. Be2 Bb7 8. O-O
Nbd7 $4 {Scheint eher mit der Hand als mit Nachdenken gespielt worden zu sein.}
9. Nxd5 $1 {Auf diesen Trick sind vermutlich schon mehr Leute reingefallen als
auf die gesamte neapolitanische Hütchenspielmafia. Der Rest braucht kein
Kommentar.} Nxd5 10. cxd5 Bxd2 11. dxe6 Bxe3 12. exf7+ Rxf7 13. fxe3 Kh8 14.
Rc1 c5 15. dxc5 Nxc5 16. Qxd8+ Rxd8 17. Ne5 Rxf1+ 18. Rxf1 Bd5 19. b4 Na4 20.
Rd1 Re8 21. Rxd5 Nc3 22. Bb5 Rf8 23. Nf7+ Kg8 24. Bc4 Nxd5 25. Bxd5 g6 26. Ng5+
Kh8 27. Ne6 Rc8 28. Kf2 a5 29. bxa5 bxa5 30. Kf3 1-0

[/pgn]

Der heutige Studiogast Dennis Wagner schaffte mit Schwarz recht leicht ein Remis gegen Naiditsch, der damit schon einen Punkt hinter der Spitze zurückliegt, wo morgen früh ab etwa 9:12 das vorentscheidende Duell Rapport - Laznicka gespielt wird. Dagegen hat Matthias Blübaum offensichtlich ein etwas gebrauchtes Turnier erwischt und musste heute zum ersten Mal eine Niederlage hinnehmen, dazu in seinem geliebten Französich. Besser läuft es für Hagen Poetsch, der aktuell bestplatzierter Einheimischer ist. Nach seinem etwas glücklichen Sieg am Morgen gewann er gegen den deutschen Meister u14 Thore Perske und darf morgen die Bühne und Arkadij Naiditsch unsicher machen.

DSC 8491

Hagen Poetsch

Live-Kommentar gibt es wie mittlerweile gewohnt um etwa 12:25 mit einem fantastischen Studiogast. Sogar fantastische vier gibt es im Soundtrack der Runde 7: