Suchen

Datum

GRENKE Chess Open: 29.03. - 02.04.2018 in Karlsruhe

Naiditsch marschiert

Arkadin Naiditsch besiegte im Spitzenspiel der 6. Runde Arik Braun und führt beim 15. Int. Neckar-Open mit voller Punktzahl die Tabelle an. Braun versuchte mit der Caro-Kann-Verteidigung gegen die deutsche Nr. 1 dagegenzuhalten, geriet aber im Mittelspiel in einen fürchterlichen Königsangriff. Naiditsch drang mit seinen Figuren in die gegnerische Stellung ein und vollendete mit einer schönen taktischen Sequenz. Naiditsch,Arkadij (2684) - Braun,Arik 15. Int. Neckar-Open Deizisau 2011 (6), 24.04.2011 Stellung nach 27...Tac8: Naiditsch-Braun
28.Sxf7! Die Berechnung solcher Züge ist für Naiditsch eine lockere Denkübung. 28...Lxf7 29.Lg6 29.Te1+ sofort hätte auch gewonnen. 29...Tf8 30.Lxf7 Txf7 30...Kd8 hätte die Partie kaum verlängert. 31.Te1+! Lxe1 32.Txe1+ Kd6 33.Dxf7 1-0 Arkadij Naiditsch
Damit steht Naiditsch (siehe Foto), bei seiner dritten Teilnahme, vor dem ersten Turniersieg in Deizisau. Hinter dem Dortmunder teilen sich David Baramidze, Alon Greenfeld und Grzegorz Gajewski mit 5,5 Punkten die Plätze zwei bis vier. Baramidze profitierte bei seinem Sieg gegen Spyridon Skembris von dessen Schläfrigkeit. Im 39. Zug ließ nämlich der Grieche bei etwas schlechterer Stellung die Zeit ablaufen, ein fürchterlicher Fauxpas. Eine große Überraschung gelang Nikolas Lubbe an Brett sieben. Mit den schwarzen Steinen besiegte er Vasily Yemelin. Der Russe half allerdings gut mit, als er mit einem Zug gleich zwei Bauern und die Partie einstellte. Yemelin,Vasily (2575) - Lubbe,Nikolas 15. Int. Neckar-Open Deizisau 2011 (6), 24.04.2011 Stellung nach 37...Tef7: Yemelin-Lubbe
Schwarz steht angenehmer, da der Bauer g5 sehr anfällig ist. Mit seinem nächsten Zug stellt Weiß genau diesen ein, wonach auch der Bauer h6 schnell verloren geht. 38.c4? Tf4 Mit der Doppeldrohung 39...Txc4 und 39...Tg4+. 39.Ld3 Tg4+ 40.Kf1 Txg5 41.c5 Th5 42.Lc4 Txh6 Schwarz hat zwei Bauern mehr und gewann sicher nach 59 Zügen. 0-1 Um den Damenpreis wird heftig gestritten. Joanna Majdan-Gajewski liegt mit 4,5 Punkten vorn allerdings nur dank besserer Feinwertung vor Sarah Hoolt und Elena Levushkina. Melanie Ohme, mit 4 Punkten, kann auch noch ein Wörtchen mitreden. Die Spitzenpaarungen der 7. Runde lauten: GM Arkadij Naiditsch - GM Alon Greenfeld GM Grzegorz Gajewski - GM David Baramidze IM Oleg Spirin - GM Etienne Bacrot GM Viktor Erdös - FM Martin Bruedigam GM Arik Braun - IM Luca Shytaj Die LIVE-Radiosendung zur 7. Runde läuft von von 18.30 bis 19.00. Georgios Souleidis