Suchen

Datum

GRENKE Chess Open: 13.04. - 17.04.2017 in Karlsruhe

Li Chao gewinnt 19. Int. Neckar-Open

Li Chao heißt der Sieger des 19. Int. Neckar-Open in Deizisau. Der 25-jährige Großmeister aus China sicherte sich nach neun Runden souverän mit 8,5 Punkten den ersten Platz. Den zweiten Platz belegte Adreas Heimann mit 7,5 Punkten. Platz drei geht mit 7,0 Punkten und dank der besten Zweitwertung an Arkadij Naiditsch.

Am letzten Tag zeigte Li Chao (Foto unten) nochmal seine ganze Stärke. In der 8. Runde konterte er den polnischen Großmeister Kacper Piorun locker aus und legte am Nachmittag mit einem fast problemlos herausgespielten Sieg gegen Roland Schmaltz nach. Der verdiente Lohn für den sympathischen Großmeister sind 3000 Euro.

Bitter endete das Turnier für Arkadij Naiditsch. Die deutsche Nr. 1 spielte bis zur letzten Runde ein starkes Turnier und lag nur einen halben Punkt hinter Li Chao. In der letzten Runde leistete sich Naiditsch (Foto unten)...

...aber gegen Andreas Heimann (Foto unten) einen Blackout, indem er kurzzügig eine Figur einstellte.


Der beste Jugendliche der diesjährigen Auflage ist Johannes Carow (Foto unten) mit exzellenten 7,0 Punkten. Der deutsche U18-Vizemeister verlor nur gegen Arkadij Naiditsch und Etienne Bacrot, setzte sich aber ansonsten gegen jeden Spieler durch. Trotz seiner herausragenden Leistung reichte es nicht zu einer IM-Norm, da ihm ein Titelträger fehlte.

Dagegen durften sich gleich sechs (!) seiner jugendlichen Kollegen über eine IM-Norm freuen, obwohl sie alle am Ende hinter ihm landeten: Roven Vogel, Christopher Noe und Robert Baskin (6,5) sowie Mark Kvetny, Thore Perske und Maximilian Neef (6,0). Sogar über eine GM-Norm darf sich Arthur Pijpers (Foto unten) aus den Niederlanden freuen. Pijpers erzielte 7,0 Punkte und verdiente sich den Lohn durch ein abschließendes Remis gegenn Etienne Bacrot.


Als beste Frau im Feld erwies sich Yuliya Naiditsch (Foto unten) mit 6,5 Punkten. Die Gattin von Arkadij Naiditsch spielte ab der dritten Runde ausnahmslos gegen nominell stärkere Gegner und somit ein tolles Turnier. Auf dem zweiten Platz landeten punkt- und wertungsgleich Melanie Ohme und Filiz Osmanodja (6,0).

Der Seniorenpreis geht an Ivan Farago (Foto unten) mit 6,5 Punkten. Der 69-jährige Ungar verwies Velimir Kresovic und Karlheinz Esswein (5,5) auf die Plätze.

Alle Daten und Auswertungen für das A-OpenB-Open und C-Open.