Suchen

Datum

GRENKE Chess Open: 13.04. - 17.04.2017 in Karlsruhe

Li Chao übernimmt Führung

Li Chao übernahm beim 19. Int. Neckar-Open nach der 7. Runde mit 6,5 Punkten die Tabellenführung. Der chinesische Großmeister setzte sich im Spitzenduell gegen Etienne Bacrot durch und liegt zwei Runden vor Schluss vor einer vierköpfigen Verfolgergruppe mit 6,0 Punkten. Unter ihnen befinden sich Arkadij Naiditsch und mit Jan-Christian Schröder sowie Johannes Carow zwei deutsche Nachwuchsspieler. Im folgenden Beitrag schauen wir auf einige Höhepunkte der 7. Runde.

Li Chao ist in Deizisau nicht aufzuhalten. Der 25-jährige Großmeister aus dem Reich der Mitte zeigt technisch enorm ausgereiftes Schach, mit dem er sogar einen Weltklassespieler wie Etienne Bacrot scheinbar mühelos in die Knie zwang.

Li,Chao (2730) - Bacrot,Etienne (2706)
19. Int. Neckar-Open Deizisau (7), 05.04.2015

Stellung nach 14...b6:

15.bxc6 Dd6 16.Lxc5! Der Schlüsselzug. Nach 16...Dxc5 17.Da4 konsolidiert Weiß den Mehrbauern. 17...Le6 17...Sf4 war vielleicht zäher. Nach 18.Tfe1 Sxe2+ 19.Txe2 Le6 20.Sd5 Tac8 verläuft die Partie nicht so einfach für Weiß. 18.Tfd1 Tac8 18...Sf4 19.Lf1± 19.Sd5 Der Springer ist auf sein Traumfeld gelangt. 19...Dxc6 19...Sf6 20.Sd2 Dxc6 21.Dxa7 Sd7 22.Da3 rettet wieder den Mehrbauern, Schwarz hätte aber etwas Spiel auf den schwarzen Feldern erhalten. 20.Dxa7 Ta8 21.Se7+ Txe7 22.Dxe7±

Weiß hat eine Mehrqualität und in der Folge keine Probleme seinen Vorteil zum vollen Punkt zu verwerten. 22...Lf6 23.Dd6 Dxe4 24.Lf1 Df4 25.Tab1 e4 26.Dxf4 Sxf4 27.Sd2 Lf5 28.Txb6 Ld4 29.Tb3 Td8 30.g4 Ld7 31.Sf3 exf3 32.Txd4 Se2+ 33.Lxe2 fxe2 34.Te3 1-0

Nach diesem Sieg ist Li Chao der Top-Favorit auf den Turniersieg. Er hat einen halben Punkt Vorsprung und mit Naiditsch sowie Bacrot beide weiteren Hochkaräter schon gespielt.

Li Chao mit bärenstarker Leistung gegen Etienne Bacrot

Johannes Carow gehört zu den Spielern des Tages. Nach seinem wenn auch etwas glücklichen Sieg gegen Oleg Korneev legte der deutsche U18-Vizemeister gegen Arik Braun nach. Diese Partie verlief aber deutlich glatter.

Carow,Johannes (2409) - Braun,Arik (2559)
19. Int. Neckar-Open Deizisau (7), 05.04.2015

Stellung nach 25...f6:

26.d5! Weiß schafft sich einen gefährlichen Freibauern auf der d-Linie. 26...exd5 27.exd5 Tce8 27...Lb7 ist auf den ersten Blick ein Kandidat. Weiß steht auf Gewinn nach der langen Variante 28.d6! Lxg2+ 29.Kh2 Kh8 30.Se5! Txc1 31.Dxc1! fxe5 32.Lxe5+ Lg7 33.Dc3! Sh5 34.Lxg7+ Sxg7 35.Kxg2+- 28.Df3 Kg7 29.Tc2 Diese Stellung ist für Schwarz kaum zu verteidigen in der Praxis. Seine Figuren harmonieren nicht und der König schwebt in Gefahr. 29...Dc8?! 30.Lb3 Dd7 31.Lc1

Plötzlich verliert Schwarz Material. 31...Df5 31...Sh5 32.Lxh6+ Kxh6 33.g4+- 32.Sd6 Der Rest war einfach. 32...De5 33.Sxe8+ Txe8 34.Le3 Dd6 35.Tc6 Db8 36.Tdc1 De5 37.d6 Le2 38.Tc7+ Kh8 39.Db7 Lg7 40.Txg7 Dh5 41.Txh7+ 1-0

Johannes Carow hatte gegen Arik Braun das bessere Ende

Neben Johannes Carow sorgt auch Jan-Christian Schröder weiter für Furore in Deizisau. Der deutsche U16-Meister stoppte in der 7. Runde den Lauf von Yuliya Naiditsch und liegt genau wie Carow mit 6,0 Punkten aussichtsreich im Rennen. Yuliya Naiditsch führt trotz der Niederlage weiterhin die Frauenwertung an. Allerdings nur dank der besseren Zweitwertung vor Ketino Kachiani-Gersinska und Filiz Osmanodja (Foto unten), die sich nach verhaltenem Start im Rennen um die Preise zurückmeldete.

Kommen wir noch zum Pechvogel der 7. Runde, Leonid Milov. Der 49-jährige Großmeister erlebte in der folgenden Stellung bestimmt einen kleinen Schock.

Ondersteijn,Niels (2357) - Milov,Leonid (2470)
19. Int. Neckar-Open Deizisau (7), 05.04.2015

Stellung nach 35.fxg7:

35...Lb5?? Bitter für Schwarz, der sich eine Gewinnstellung erarbeitet hatte. 35...Ld8! hätte den nächsten weißen Zug verhindert und großen Vorteil konserviert. 36.Sh4! Weiß muss nicht den angegriffenen Turm wegziehen, sondern bastelt mit den Springer und dem vorgerückten Bauern am Mattnetz. 36...Ld8 36...Lxf1 37.Sf5 Ld8 38.Sxh6+ Kh7 39.g8D+ Kxh6 40.Dg7# 37.Sf5 Lg5 38.h4! Klar, der Läufer kann nicht sowohl f6 als auch h6 decken. 38...Txg4 39.hxg5 Txg5 40.Sf6# 1-0

Am Ostermontag geht es mit der 8. Runde weiter um 9.00, bevor die 9. Runde um 14.30 beginnt. Die Paarungen der 8. Runde an den Spitzenbrettern im Überblick:

Kacper Piorun - Chao Li
Arkadij Naiditsch - Jan-Christian Schröder
Etienne Bacrot - Johannes Carow
Jaroslaw Krassowizkij - Alexandre Danin
Jacek Stopa - Arthur Pijpers

An dieser Stelle möchten wir auch auf unsere Radiosendung hinweisen. Am Montag senden wir live ab 18.00 für mindestens eine halbe Stunde und analysieren die in der Zeitnotphase noch laufenden Partien. Wir produzieren die Sendungen mit Livestream, d.h. ihr müsst euch dort anmelden, um die Sendungen mitzuverfolgen. Ein Account bei Livestream ist kostenlos!

Hier der Termin und Link:
Montag, 06. April 18.00-18.30 (Link zur Übertragung)